###FLAGGEN###
###SUCHE###
###DRUCKEN###     ###RESIZE###

RaSt 1  Rudolf Voderholzer (Hg.), Der Logos-gemäße Gottesdienst

Der im September 2009 erschienene erste Band der Ratzinger-Studien widmet sich der „Theologie der Liturgie” und kommentiert den als ersten erschienenen Band 11 der Gesammelten Schriften Joseph Ratzingers (JRGS 11).

Aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten namhafte Experten liturgiewissenschaftliche, dogmatische, philosophische, kirchenmusikalische und spirituelle Aspekte des Themas. Herausgeber ist der Direktor des Instituts, Prof. Rudolf Voderholzer.

 

ISBN: 978-3-7917-2213-9. 24,90 €.


RaSt 2 Marianne Schlosser / Franz-Xaver Heibl (Hg.), Gegenwart der Offenbarung

Bonaventura ist im theologischen Werk Joseph Ratzingers präsent, in ausdrücklichen Zitaten zuweilen, aber mehr noch mit den theologischen Anliegen. Das ist auf seine Auseindersetzung mit Bonaventuras Offenbarungsverständnis und seiner Geschichtstheologie im Rahmen seiner Habilitationsforschungen von 1953-1955 zurückzuführen.

Wenn Gott sich offenbart, will er nicht nur das Wissen des Menschen bereichern, sondern ihn im Innersten mit Liebe berühren und verwandeln. In dem vorliegenden Band werden vor allem philosophische, fundamentaltheologische und theologiegeschichtliche Aspekte der Forschungsarbeiten Ratzingers beleuchtet, aber auch zeitgenössische Rezensionen seiner Habilitationsschrift dokumentiert.

 

 ISBN: 978-3-7917-2292-4.  34,90 €.

RaSt 3 Kurt Koch, Das Geheimnis des Senfkorns

Vorurteile gegen Papst Benedikt XVI. sind verbreitet - sind sie aber auch berechtigt? Hat Papst Benedikt wirklich kein Herz für die große Volkskirche? Will er gar hinter das Zweite Vatikanische Konzil zurück?
Solche und andere Vorwürfe und Vorurteile aufzuarbeiten und die wahre Physiognomie des theologischen Denkens und des lehramtlichen Redens von Papst Benedikt XVI. zu präsentieren, ist das Anliegen des Baseler Bischofs. Der Autor will damit den Gläubigen im Wirrwarr der heutigen Meinungen Hilfen zur Orientierung geben. Deshalb präsentiert Bischof Koch zunächst die wesentlichen Linien der Theologie Ratzingers, um auf dieser Basis die gängigen Vorurteile und häufigen Missverständnisse zu klären. 

 

    ISBN: 978-3-7917-2304-4.  24,90 €

RaSt 4 Christian Schaller (Hg.), Kirche – Sakrament und Gemeinschaft

Die Lehre von der Kirche bildet einen Schwerpunkt der Theologie Joseph Ratzingers / Benedikts XVI. Namhafte Theologen aus dem In- und Ausland setzen sich im 4. Band der Ratzinger-Studien mit einzelnen Aspekten aus biblischer, fundamentaltheologischer, dogmatischer und ökumenischer Perspektive auseinander. Die Ergebnisse u. a. von Walter Kardinal Kasper, Paul Josef Kardinal Cordes, Bischof Gerhard Ludwig Müller zeigen, dass die Beiträge Joseph Ratzingers zu Wesen und Auftrag der Kirche eine unentbehrliche Quelle für die aktuelle Diskussion sind. Die Wortmeldungen zu den ökumenischen Schriften Ratzingers machen deutlich, dass die Impulse des heutigen Papstes von besonderer Bedeutung auf dem Weg zur Wiedergewinnung der sichtbaren Einheit der Kirche sind. 

 

  ISBN: 978-3-7917-2394-5.   29,90 €

RaSt 5 Michaela Hastetter / Helmut Hoping (Hg.), Ein hörendes Herz

Im September 2012 ist der fünfte Band der Ratzingerstudien erschienen. Er ist der Tagungsband des Freiburger Symposions „Ein hörendes Herz. Hinführung zur Theologie und Spiritualität von Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI.“ vom 28. Januar 2012. Es orientierte sich bei der Themenstellung an der Bundestagsrede von Papst Benedikt XVI. im Rahmen seines Deutschlandbesuches im September 2011 am zentralen Zitat: „Verleih deinem Knecht ein hörendes Herz!“(König Salomo). Das Symposium verstand sich u.a. als Nachlese des Besuches des Papstes in seiner Heimat.  Mit dieser Veranstaltung sollte aber vorallem eine theologisch-existentielle Auseinandersetzung mit dem Werk und Denken Joseph Ratzingers/Benedikt XVI. stattfinden, um Zugänge zu seiner Theologie und Spiritualität zu ermöglichen. Kurt Kardinal Koch hielt das Hauptreferat über „die Offenbarung der Liebe Gottes und das Leben der Liebe in der Glaubensgemeinschaft der Kirche“ und gab mit Ratzinger selbst einen Leitfaden für die Beiträge der Veranstaltung vor: „Das Einfache ist das Wahre – und das Wahre ist einfach.“ Weitere Autoren sind Hoping, Verweyen, Horn, Ohly, Hastetter, Moga und Heim.

 

ISBN: 978-3-7917-2471-3  19,95 €

RaSt 6 Maximilian Heim / Justinus C. Pech (Hg.), Zur Mitte der Theologie im Werk von Joseph Ratzinger / Benedikt XVI.

Die Aufsätze von RaSt 6 wurden auf der Tagung „Die Mitte der Theologie im Werk von Joseph Ratzinger/Benedikt XVI.“ gehalten, die am 16. und 17. November 2012 an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz stattgefunden hat. Den in unterschiedlichen Ländern und Kontinenten wirkenden Referenten ist die Haltung gemeinsam, sich auf die Suche nach dieser Mitte im Werk des „Mozart der Theologie“ zu machen. 

 

ISBN: 978-3-7917-2545-1.    24,95 €

 

RaSt 7 Justinus C. Pech / Camillo Ruini (Hg.), Quellen – Auslegungen – Perspektiven. Internationale theologische Reflexionen der Premio-Ratzinger-Preisträger

Seit dem Jahr 2011 verleiht die Fondazione Vaticana Joseph Ratzinger - Benedetto XVI. den Premio Ratzinger an Wissenschaftler, die sich in besonderer Weise um die Theologie Joseph Ratzingers / Benedikts XVI. verdient gemacht haben. Dieser Band versammelt Beiträge der bisherigen Preisträger Rémi Brague, Olegario Ganzáles de Cardedal, P. Brian Daley SJ, Abt Maximilian H. Heim OCist und Manilo Simonetti. Die international renommierten Wissenschaftler reflektieren in ihren Beiträgen wichtige Fragen des christlichen Glaubens und seiner Grundlagen.   

 

ISBN: 978-3-7917-2593-2   24,95 €. 

 

    RaSt 8 Gerhard Nachtwei (Hg.), Hoffnung auf Vollendung. Zur Eschatologie von Joseph Ratzinger

    Joseph Ratzinger hat sich intensiv mit eschatologischen Fragestellungen der Theologie beschäftigt und dabei manche zeitgenössische Entwicklungen scharf kritisiert, insbesondere im Zusammenhang mit dem Begriff der Seele und mit der Befreiungstheologie.
    Entlang den eschatologischen Zentralbegriffen wie "Geschichte", "Seele", "Erlösung" nehmen die Autoren diese kritischen Einsprüche auf, analysieren und diskutieren die Position Ratzingers und ziehen die Linien bis zum Pontifikat Benedikts XVI.
    Die Autoren sind ausgewiesene Kenner der Theologie Joseph Ratzingers: Christof Gestrich, Michaela C. Hastetter, Josef Kreiml, Joseph Lam Cong Quy, Thomas Marschler, Gerhard Nachtwei, Veit Neumann, Michael Stickelbroeck, Wilko Teifke, Ludwig Weimer, Siegfried Wiedenhofer.   

     

    ISBN: 978-3-7917-7092-5  29,95 €.

      RaSt 9 Rainer Hangler, „Juble, Tochter Zion“   Zur Mariologie von Joseph Ratzinger / Benedikt XVI.

      Als RaSt 9 ist eine Studie von Rainer Hangler zur Mariologie Joseph Ratzingers erschienen. Die Mutter Jesu ist nach dem Denken von Joseph Ratzinger / Benedikt XVI. jene, die den Alten Bund auffängt, ihn unversehrt an den Neuen weiterreicht und in ihrem Jawort bei der Verkündigung somit wahre Tochter Zion und Kirche als Person und in Person ist. Die Studie folgt diesem mariologischen Ansatz und zeigt, dass Kirche jenseits des Institutionellen personale Konkretisierung in Maria findet. 

       

      ISBN: 978-3-7917-2766-0     29,95 €:

        RaSt 10 Siegfried Wiedenhofer, Die Theologie Joseph Ratzingers/Benedikts XVI. Ein Blick auf das Ganze

        Siegfried Wiedenhofer, Schüler und langjähriger Assistent Joseph Ratzingers an den Universitäten Bonn, Tübingen und Regensburg, legt hier eine Gesamtdarstellung der Theologie Ratzingers vor, die in ihrer Differenziertheit und zwischen „progressistischen” und „traditionalistischen” Positionen vermittelnden Darstellung ihresgleichen sucht. Der Autor objektiviert und analysiert das umfassende Werk seines Lehrers, befragt es auf seine Stimmigkeit und vergleicht es mit Alternativen. Die exzeptionelle theologie- und kirchengeschichtliche Größe dieses Werks sieht Wiedenhofer darin, dass es in den größten Umbruchzeiten der Kirchengeschichte Kontinuität und Erneuerung, Einheit und Vielheit, Innerlichkeit und Äußerlichkeit des Glaubens und der Kirche so verbunden hat, dass ein Auseinanderbrechen der Kirche bisher verhindert worden ist. 

         

        ISBN: 978-3-7917-2839-1     49,95 €

          RaSt 11 Christian Schaller / Giuseppe A. Scotti (Hg.), Die Jesus-Trilogie Benedikts XVI. Eine Herausforderung für die moderne Exegese

          Mit seiner Jesus-Trilogie hat Benedikt XVI. die moderne Exegese herausgefordert. Ein Buch, das sich konsequent an der Heiligen Schrift orientiert und Zeugnis gibt über eine Jahrzehnte umfassende Auseinandersetzung mit der zentralen Gestalt des christlichen Glaubens, der Person Jesus von Nazareth. Die Beiträge dokumentieren die Wortmeldungen international angesehener Wissenschaftler während einer Tagung an der Päpstlichen Lateranuniversität in Rom. In Kooperation mit der "Fondazione Vaticana" liegen die Beiträge nunmehr in einer deutschen Version vor und laden den Leser erneut ein, sich intensiv mit Joseph Ratzingers/Benedikts XVI. Hinführung zu Jesus Christus auseinanderzusetzen. Dabei wird der Blick auch auf den Kontext der Theologie Ratzingers gelenkt, insbesondere auf die bibelhermeneutischen Fragestellungen und auf Einzelaspekte der Jesus-Trilogie. 

           

          ISBN: 978-3-7917-2840-7        29,95 € 

          RaSt 12 Christian Poncelet, Dreifacher Gebrauch der Vernunft. Zum Verhältnis von Theologie und Philosophie bei Gottlieb Söhngen

          Die Arbeit stellt dar, wie Gottlieb Söhngen (1892–1971), der Fundamentaltheologe und akademische Lehrer Joseph Ratzingers, das Verhältnis von Theologie und Philosophie versteht. Dabei geht die Untersuchung den von Söhngen selbst benannten drei Dimensionen des Vernunftgebrauchs nach: einem philosophischen, einem theologischen und einem lebensweltlichen. Es wird deutlich, wie Söhngen die Denker des Mittelalters mit anderen Autoren ins Gespräch bringt (u. a. Kant, Nicolai Hartmann, Scheler) und sowohl der Philosophie als auch der Theologie zu ihrem Recht, zu ihrer spezifischen Aufgabe im menschlichen Ringen um die Wahrheit, verhelfen möchte. Im Anhang der Arbeit werden bisher unveröffentlichte Texte aus dem Nachlass Söhngens präsentiert, die für seine Biografie und für das Verhältnis von Theologie und Philosophie von Bedeutung sind. 

           

          ISBN: 978- 3-7917-2921-3     29,95 €

          RaSt 13 Michaela C. Hastetter, Stefanos Athanasiou (Hg.)   „Ut unum sint” Zur Theologie der Einheit bei Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI.

          Die Beiträge des Bandes stehen im Spannungsfeld von 50 Jahren Aufhebung der Exkommunikation zwischen Rom und Konstantinopel und dem Reformationsgedächtnisjahr 2017. Die Autorinnen und Autoren – unter ihnen Kurt Kardinal Koch, Metropolit Arsenios Kardamakis und Christoph Kardinal Schönborn – untersuchen den Beitrag Joseph Ratzingers/Benedikts XVI. zum Dialog mit Orthodoxen und Lutheranern und entwerfen auf dieser Linie Visionen für die Zukunft der Ökumene    

           

          ISBN/EAN: 978-3-7917-2939-8     24,95 € 

          RaSt 14: Christian Schaller, Florian Schuller, Josef Zöhrer (Hg.)  Europa christlich?!  Zum Gespräch von Glaube und säkularer Welt

          Wie wird Europa den Weg finden, der ihm Zukunft gibt? Offensichtlich genügen heute bescheidene Kurskorrekturen nicht mehr. Es braucht eindringende Analysen und eine neue Selbstvergewisserung, besonders im Blick auf den Beitrag des Christentums. Wie kein anderer Kardinal und Papst vor ihm ist Benedikt XVI. Europa in seiner Geschichte und seinen Herausforderungen nachgegangen. Diese Bemühungen aus Anlass seines 90. Geburtstages neu aufzunehmen, bedeutet Anerkennung und Dank für seine Verdienste um Europa und um das Gespräch von Glaube und säkularer Welt.  


          ISBN/EAN: 978-3-7917-2388-4    19,95 €